Autor

Romanautor aus Bad Arolsen
Frank L. Mause

Frank L. Mause, geboren 1964 in Bruchhausen an den Steinen (Hochsauerland), durchlief ab 1984 eine knapp zehn Jahre währende Laufbahn vom Rekrut bis zum Offizier quer durch Deutschland. In diesem Rahmen studierte er Geodäsie an der Universität der Bundeswehr München und leistete Verwaltungshilfe beim »Aufbau Ost« in Sachsen-Anhalt. 1996 schloss er das 2. Staatsexamen ab und trat in den hessischen Landesverwaltungsdienst ein. Seit 2010 ist er Leiter des Amtes für Bodenmanagement Korbach.


2011 beschloss er, den ersten Roman zu schreiben; 2016 war er fertig.


Mause lebt mit seiner Familie in Bad Arolsen, fährt gern Rad und liest viel ... meist natürlich Science-Fiction und Krimis. Seine »Privatbibliothek« umfasst mehr als 500 Romane (siehe @Erwerb - @Buchempfehlungen), geschätzt mindestens die gleiche Anzahl lieh er aus. Der früheste Romantitel, an den er sich erinnert, ist »Das Sternenreich Mo« von Richard Koch: Vor ca. 40 Jahren für 5 Pfennige aus der Bibliothek der Kirchengemeinde geborgt.