Der neue Grenzkrimi 2

(M)Ortsgericht -

Es bleibt grenzlich

Cross-Promotion mit Westheimer Brauerei

 

Auf den Spuren des historischen Wildschütz Hermann Klostermann aus dem Dreieck Sauerland, Waldeck und Eggegebirge, heute in flüssiger und literarischer Form!

 

Zum Beitrag der Westheimer-Brauerei geht es hier!


ist im September 2021 veröffentlicht worden.

Der Roman ist als E-Book und als Taschenbuch lieferbar.


Ganz aktuell (04.11.2021): Teilnahme am Fotowettbewerb

 

Dieses Foto kam in die engere Auswahl beim Fotowettbewerb des Deutschen Vereins für Vermessungswesen, Landersverbände Baden-Württemberg und Bayern; Motto "So liest man Grenzkrimis". Wenn es Ihnen gefällt, können Sie die Wahl unterstützen. Der Link zur Online-Wahl ist gültig bis 15.12.2021: hier

 

 


Das Westfalen-Blatt berichtet am 15.10.2021:

Mordgeschichte aus dem Grenzgebiet

Warburg/Bad Arolsen

Nach dem erfolgreichen ersten Grenzkrimi „Mord(s)genau“, der hauptsächlich im Gebiet zwischen Sauerland und Waldeck spielt, hat der Bad Arolser Autor Frank Mause nun einen weiteren, in sich abgeschlossenen Kriminalroman mit skurriler Note und viel Lokalkolorit geschrieben: „(M)Ortsgericht – Es bleibt grenzlich“ ...

 

Originalartikel: hier

 

Ähnliche Berichte am 16.10.2021 auch in der Westfalenpost ("Verbrechen im Schatten der Bruchhauser Steine - Frank Mause legt zweiten Grenzkrimi vor: (M)Ortsgericht spielt auch in Willingen ...") und in der Waldeckischen Landeszeitung ("Grenzgebiet bleibt mörderisch. Frank Mause schreibt dritten Krimi ...").

 

Diese und weitere Reaktionen: hier


music by www.musicfox.com

 

Lesen Sie das aktuelle Interview durch Dieter Hofstätter: hier


Bisher mehr als 2.700 Besucher mit mehr als 7.700 Seitenzugriffen!





Jorik blickt dem Tod ins Auge
Roman Cover

Mein erster Grenzkrimi


Mein erster Roman                     made in Germany